Verfügungsfonds

Mit dem Programm "Die Soziale Stadt" werden durch Bund, Land und die Hansestadt Rostock Mittel für unseren Stadtbereich zur Verfügung gestellt, die unter breiter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger unser Toitenwinkel noch attraktiver machen werden.

Dazu gehört der Verfügungsfonds.

Aus diesem Fonds von 20.000 € jährlich können kleinere, in sich abgeschlossene Maßnahmen finanziert werden, die besonders:

  • Selbsthilfe und Eigenverantwortung fördern,
  • Nachbarschaftliche Kontakte anregen und pflegen,
  • Stadtteilkultur beleben und Begegnung ermöglichen,
  • ein positives Stadtteilimage unterstützen.

Beispiele hierfür können sein:

  • Nachbarschafts- und Kinderfeste
  • kulturelle Angebote
  • Aktionen für die Sauberkeit
  • gärtnerische Verschönerungen
  • und vieles mehr…

Über die Vergabe der Mittel entscheidet der Quartierbeirat, dem 12 Mitglieder aus dem Stadtteil angehören. Dieser Beirat tagt vierteljährlich.

Anträge über kleinere Projekte mit einer Fördersumme unter 200 € können auch kurzfristig durch 2 Beiratsmitglieder und den Quartiermanager entschieden werden.

Hier stellen wir Ihnen kurz die bisher geförderten Projekte vor: